Die Kapelle

chapelle

Le Phare

Letzter von Louis de Foix erstellter Raum.

Der Fußboden besteht aus grauem und schwarzem Marmor, die Fenster wurden 1855 von dem Glasermeister Lobin erstellt, der auch die Fenster der Kathedrale Notre Dame (Paris) restauriert hat. Im gesamten Saal erinnern die von Girlanden umrahmten Wappen an die königlichen Wahrzeichen. Zwei Wappen sind mit den Monogrammen von Henri III und Henri IV versehen.

Die Decke ist als Kassettendecke in Stein ausgeführt. Über der Tür befinden sich eine Büste von Louis de Foix und eine Tafel, die an die Restaurierungen zur Zeit von Louis XIII und Louis XIV hinweist und eine Lobrede auf Louis de Foix enthält. Zwei Weihwasserbecken aus großen Ziermuscheln sind zu beiden Seiten der Tür angebracht.